Khaal #2

Gewaltig gewalttätig durch die Galaxie

Schon Band eins zeigte, wie Khaal seinen Weg vom Insassen eines Gefängnisplaneten auf die Kommandobrücke eines Planetenzerstörers gegangen ist. Skrupellos nutze er alle anderen aus und ging ohne einen zweiten Gedanken zu verlieren über Leichen. Unterwerfung oder Tod waren die Optionen seiner Opfer. Im abschließenden zweiten Band geht es genauso weiter. Dabei wird die Geschichte zu großen Teilen aus dem Off erzählt. Dazu Bilder von epischen Schlachten und zerberstenden Welten. Das wird von einer Rückblende auf Khaals Kindheit und seiner Suche nach Visionen beim Kopulieren mit den telepathisch begabten Frauen seines Brudervolks des Gefängnisplaneten. Perfekte Bilder in Erdfarben, die sogar die Weltraum braun in Erinnerung lassen, bereiten auf das Blau der Endsequenz vor. Erzählung und Bilder bilden eine Einheit. Im dunklen Ton wird so das Finale eingeleitet, das ebenso episch wie verstörend in einem Satz endet. Kein Happy End löst die Spannung auf, und das ist Absicht.


Verlag
Splitter
Seiten
48 Seiten
Preis
€ 13,80
Veröffentlichung
03/2014

Comic-Liste

Free Joomla! templates by AgeThemes | Documentation

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.