Conan der Barbar #1 – Die Königin der schwarzen Küste

Schluss mit lustig – Fantasy mit Blut, Schwertern und leicht bekleideten Mörderinnen

Mal wieder ein Neubeginn für DEN Barbaren überhaupt. Diesmal kommt der Cimmerier im zeichnerisch gewöhnungsbedürftigen Graphic-Novel-Look. Im ersten Teil beherrschen flächige und eher detail-arme Bilder die Seiten. Das wirkt erwachsen und passt zur hart erzählten Geschichte. Auch der zweite Zeichner macht es nicht schöner, aber er schenkt dem Band beeindruckende, in sich stimmige aber perspektivisch „schräge“ Ansichten. Grandios ist die Einfahrt in den Hafen von Messantia. Vollends überzeugen kann die zu großen Teilen aus dem Off erzählte Geschichte durch die emotionale Kompaktheit zwischen den ausladenden und blutigen Kämpfen. Insgesamt eine stimmige Gratwanderung mit herber Grafik, rauer Story und dann noch einer bewegenden Love-Story. In Zeiten, in denen mit einem Quickie im Treppenhaus für einen Bausparvertrag geworben wird, ist das bisschen Erotik in diesem Comic eigentlich nicht erwähnenswert.


Verlag
Panini
Seiten
144 Seiten
Preis
€ 16,95
Veröffentlichung
03/2013

Comic-Liste

Free Joomla! templates by AgeThemes | Documentation

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.