Uncanny X-Men

Und täglich grüßt ein X-Men # 1

Und das ist gar nicht schlecht. Nachdem sich Marvel-Fans ausgiebig über den DC-Reboot Beschwert haben, dürfen sich auch die diversen Helden aus dem Haus der Wunder über neue Lebensabschnitte freuen. Allen voran ist es Cyclops, der - nachdem er Teil der Phönix war -  unter dem voranschreitenden Verlust seiner Kräfte leidet nun seine Führungsposition behaupten muss. Er gründet also eine eigene Schule für Mutanten und will die Schüler von Wolverines Institut abwerben. Nicht nett! Und wer nun eine der sonst unausweichlichen Kloppereien erwartet wird enttäuscht. Dieser Band ist eher zurückgenommen ruhig, zeigt die Gefühle und die Entscheidungen der Helden. Routiniert von Chris Bachalo gezeichnet ist auch die Grafik überdurchschnittlich. Am Ende geht es mit neuem Zeichner ins Traumreich des Dormammu. Ein interessanter Beginn. Darf die Serie seine eigene Art behalten oder fordert der Markt dann doch die Mutanteneinheitsklopperei? Das wäre Schade.


Verlag
Panini
Seiten
116 Seiten
Preis
12,99
Veröffentlichung
01/2014

Comic-Liste

Free Joomla! templates by AgeThemes | Documentation

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.