Eureka Seven # 2

    Von:
    Bones
    Verlag:
    Carlsen Verlag GmbH, Hamburg
    Seiten:
    196
    Preis:
    € 6,00

    Veröffentlichung:
    09/2007




    Okay, nachdem der erste Band noch nach seiner Richtung suchte, scheint die Geschichte jetzt ihr Ziel gefunden zu haben.

    Eureka hat in ihrer Zeit beim Militär auch Menschen umgebracht, eine Tatsache, an der sie schwer zu knabbern hat. Das wird besonders schlimm, als die Crew der Gekko bei der Stadt Del Cielo landen muss - der Stadt, in der Eureka auf Menschen schießen musste. Völlig verzweifelt lässt sie sich von den erbosten Bewohnern steinigen - was natürlich Rentons verliebtes Herz schwer bluten lässt.

    Dieser Band führt Eurekas böses Spielgelbild Anemone ein. Die will alles essen, was süß aussieht, und Renton sieht für sie besonders süß aus. Natürlich wird das erste Zusammentreffen der beiden vorher orakelt, ein wenig Mystisches muss ja auch in der Story sein. Aber es geht hier um Liebe, und was man alles aus Liebe so Unsinniges anstellt. Und plötzlich gibt sich auch eine super Gelegenheit, den ein als Gott verehrte Erscheinung geschieht: Ein Coralianer erscheint. Das ist ein rundes Ding und normale Menschen sterben dabei. Eureka und Anemone verschluckt das Ding und nun können sich Renton wegen Eureka und Holland scheinbar wegen Anemone wagen sich in ihren Kampfmaschinen in den Coralianer hinein. Da wird es leicht abgedreht, Alice im Wunderland noch mehr im Drogenrausch, als die Alice ohnehin schon immer war.

    Danach gibt es etwas Hintergrundstory - und aus der sehr verworrenen und ziellosen Geschichte aus Band eins ist eine furchtbar hektisch erzählte, aber herzerweichend schöne Liebesgeschichte im HiTech Ambiente geworden.

    Fazit:
    Wir warten auf Band drei!

     
     

    Comic-Liste

    Free Joomla! templates by AgeThemes | Documentation
    Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
    Ok Decline