Spion & Spion

    Spion und Spion, das war immer ein Highlight im "MAD". Neben den Kritzeleien von Aragones und den abgespreizten Fingern und Zehen der Gestalten von Don Martin Hauptgrund, immer wieder vom Mund abgesparten Mammon über die Ladentheke gegen bedrucktes Zeitungspapier zu tauschen. Spion & Spion glänzten durch hinterhältige Finesse, den Anderen auszuschalten, platt zu walzen, in seine Bestandteile zu zerlegen. Ach wie schön ist die Erinnerung.

    Dino verfrachtet die beiden Agenten in ihr erstes MAD-Taschenbuch. Pro Seite ein Bild erleben wir 21 kurze aber dennoch zu lange Episoden, aus dem mittlerweile ziemlich drögen Leben zweier ehedem Zwerchfell erschütternden Anti-Helden. Es bleibt ein hübsch designtes Taschenbuch ohne Witz - dabei gab es schon einmal ein wirklich witziges Taschenbuch mit den beid

    Comic-Liste

    Free Joomla! templates by AgeThemes | Documentation
    Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
    Ok Ablehnen