Ring – The Spiral

Besser und verständlicher als der Film - Gruselfans müssen zugreifen und dürfen sich von Band eins nicht verunsichern lassen.


The Ring ist der aktuelle japanische Horror Import. Schaurig schön, asiatisch verstörend und echt gruselig. Amerika hat ein paar Teile auch schon sehr nah am Original nachgedreht.

Nun der Manga. Von der mangelnden zeichnerischen Qualität von Band eins sollte man sich nicht abhalten lassen, denn das Problem wurde bei den Folgebänden behoben.

The Spiral kann man als abgeschlossene Geschichte mit The Ring Hintergrund betrachten. Man erwartet also einen Horror Comic. Doch was soll das - es wird wissenschaftlich? Der Fluch als Virus? Wo bleibt da das mordende Monster, Sadako, wie sie tropfnass aus dem Fernseher kriecht? Aber keine Angst – es wird schon noch gruselig.

Wer den Film gesehen hat, und nicht so richtig weiß, ob er die Geschichte auch verstanden hat, ist bei diesem Manga genau richtig. Hier wird einiges klarer. Die fast lineare Erzählstruktur lässt vieles klarer sein und im Film nur angedeutete Sachen werden hier unmissverständlich erzählt.

So macht der trendige Ring gleich doppelt Spaß, und die Manga Sadako sieht appetitlicher als ihr haartechnisch ungepflegtes Film Pendant.
Verlag
EMA, Köln
Seiten
194
Von
Mizuki Sakura / Koji Suzuki
Preis
€ 6,50
Veröffentlichung
08/2005

Comic-Liste

Free Joomla! templates by AgeThemes | Documentation

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.