Fables # 20 – Erben des Windes

Märchenhaft

Der Nordwind starb im Kampf mit Mister Dark und nun muss jemand seinen Platz einnehmen. Sein Sohn, der böse Wolf Bigby will den Job nicht, aber seine sieben Kinder könnten die Arbeit ihres Großvaters übernehmen. Aber da sind ja noch die restlichen drei Winde, die lieber einen leicht zu kontrollierenden Vasallen auf der Position des Nordwindes sehen wollen. Aber es kommt immer anders als man denkt und so sind die ersten Worte des neuen Nordwindes „Krieg ich Ärger?“. Und: Die Helden des zweiten Oz-Films starten eine Revolution, Rose Red erkundet die verloren geglaubte Zuflucht der nicht menschlichen Fables „Die Farm“ und wir erleben ein märchenhaftes Weihnachten. Die Grafik ist durchdacht. In einem Panel sieht man die Smaragdstadt. Durch die Textblöcke sieht man zuerst die heilen Türme, dann wandert der Blick mit dem Text das Bild hinunter und das Bild wandelt sich zu dem einer kaputten Stadt und gibt dem Text einen neuen Sinn. So können Bilder erzählen, tolle Comic-Kunst.


Verlag
Panini
Seiten
148 Seiten
Preis
€ 16,99
Veröffentlichung
03/2014

Comic-Liste

Free Joomla! templates by AgeThemes | Documentation

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.