Showman Killer # 3 – Die unsichtbare Frau

Verlag
Ehapa
Seiten
56 Seiten
Preis
€ 15,00
Veröffentlichung
03/2013


Ein Planet aus sexhungrigen Pflanzen, eine Flotte Kampfraumer, die zu einem Drachen mutiert und ein galaktischer Hase im Superman Kostüm – will Jodorowsky wirklich jedes Genre der Unterhaltungs-Industrie in die Pfanne hauen? Vordergründig erzählt der Abschlussband der als Splattercomic gestarteten Reihe wie Showmans Onkel Nein den Thron des Imperiums erkämpft und unser Killer-Held auch sein Happy-End bekommt. Das der Showdown zwischen den eigentlich verbündeten Nein und Showman wortwörtlich ein Kampf zwischen Papier, Stein und Schere ist deutet ein wenig mit der Brechstange darauf hin, dass man hier nicht alles so ernst nehmen sollte, wie es auf den ersten Blick scheint. Also nimmt man sich noch mal die beiden ersten Bände vor, erkennt frühe Hinweise auf die durchtriebene Doppelbödigkeit der Geschichte und fragt sich, was in der angekündigten Fortsetzung nach dem Abschlussband kommen wird. Verwirrt? Man darf den Verdacht haben, das war das Ziel.



Fazit:
Das Ende der Space-Opera- Hippie-Humoreske

Comic-Liste

Free Joomla! templates by AgeThemes | Documentation

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.