Multiversity Band 2

    Verlag
    Panini
    Seiten
    276 Seiten
    Preis
    € 24,99
    Veröffentlichung
    09/2015



    Muliversity ist auch in Band zwei die unterhaltsamste Art, das Genre Superheldencomic zu sezieren. Da spricht der Held mit dem Leser, erklärt wie die Geschichte funktioniert und am Ende heißt es „Legen Sie diesen Comic sofort weg!“. In einer anderen Geschichte wurde Kal-El von Adolf Hitler großgezogen. Die 276 Seiten bersten vor grandiosen Ideen. Kamadi wird zum Blumenkind und Omac wird zu BIOmac. Und das wird nie zu reinem Klamauk. Mit traumwandlerischer Sicherheit wird zwischen Satire und Action-Unterhaltung balanciert. Auch Grafisch gibt es Abwechslung auf sehr hohem Niveau. Ob im Cartoon-Stil oder im klaren Strich à la Gary Frank, jede Seite überzeugt. Das ist ein Augenschmaus den man allerdings in mehreren Teilen genießen sollte. Das ist so gut, führt aber wie eine ganze Sachertorte leicht zur Übersättigung. Wer erst seit kurzem Superheldencomics liest, wird durch diese Tour de Force der Ideen, wie Superheldencomics gemacht werden können, überfordert sein. Es gibt einfach zu viel zu entdecken.

    Fazit:
    Einfach großartig!

     
     

    Comic-Liste

    Free Joomla! templates by AgeThemes | Documentation

    Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.