Batwoman 5 – Netze

Eine gute Serie beginnt


Batwoman war eines der Gründe, warum DCs Neustart kein völliger Reinfall war. Eine lesbische Heldin mit Bat-Logo auf der Brust, ein packender Mix aus Superhelden- und Mystery-Plot und mit J. H. Williams III. ein Ausnahmekünstler. Das war eine der großen positiven Überraschungen des neuen DC-Universums. Vier Sammlebände lang hat Batwoman mit außergewöhnlichen Seitenaufteilungen und unterschiedlichen, der Story stets zuträglichen, Grafikstilen Spaß gemacht. Der letzte Band endete kurz vor Ende der Geschichte, in der Batwoman Batmans Identität herausfinden musste. Im aktuellen Band wird diese Story beendet, deswegen braucht jeder Batwoman Fan diesen Band. Danach geht es mit der kompletten „Netze“ Story weiter. Das ist eine gute Story die durch die vielen beteiligten Künstler unruhig wirkt. Es bleibt also grafisch abwechslungsreich, aber diese Vielfalt dient nicht mehr der Erzählung. Eigentlich gut, aber im Vergleich mit den bisherigen Heften leider schwach.
Verlag
Panini
Seiten
216 Seiten
Preis
€ 19,99
Veröffentlichung
01/2015

Comic-Liste

Free Joomla! templates by AgeThemes | Documentation

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.