Weisse Kittel - leicht geschwärzt

In Serres Hand wird der Zeichenstift zum Skalpell. Unbedingt empfehlenswert für alle Mediziner, Patienten und Angehörigen. Zartbesaitete Seelen sollten allerdings vor Gebrauch zu Risiken und Nebenwirkungen ihren Haus-Rezensenten befragen.


"Geht der Patient zum Arzt ..."
Schonmal aufgefallen, dass bei den meisten Arzt-Witzen eigentlich der Patient der Dumme ist?

Zu einem Rundumschlag der besonderen Natur hat schon vor einigen Jahren der Zeichner Serre ausgeholt, als er mit "Weiße Kittel - leicht geschwärzt" seine ganz spezielle Sicht der Dinge zwischen gekachelten Wänden, OP-Tischen und Psychiater-Liegen zwischen zwei Buchdeckel gepresst hat.

Inzwischen ist sein schmales Bändchen schon weit über 100.000 Mal verkauft worden und gehört sicherlich zu den "Standardwerken" der Medizin. wobei man nicht vergessen darf, dass auch der ein oder andere Patient gerne vorher sieht, was der Chirurgen-Metzger bei der Gallenstein-OP wohl mit ihm vor hat.

Entsprechend schonungslos sind denn auch Serres Zeichnungen: Der Patient wird zur Maschine, bei der man die Motorhaube aufklappen und mit grobschlächtigen Mechaniker-Händen die Schräubchen wieder anziehen kann.

Der Rabenschwarze Cartoonist nimmt die Allgemeinmediziner ebenso aufs Korn, wie die Psychiater oder Zahnärzte.
Verlag
Lappan Verlag GmbH, Oldenburg
Seiten
64
Von
Serre
Preis
€ 12,68
Veröffentlichung
01/2002

Comic-Liste

Free Joomla! templates by AgeThemes | Documentation

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.